Durch die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl am 26.04.1986 wurde ca. 70% des weißrussischen Landes radioaktiv verstrahlt, weite Teile dieser Region sind heute noch hoch belastet. Über 2 Millionen Menschen haben ihre Heimat in den verstrahlten Gebieten – darunter über 800.000 Kinder!

Gesundheitliche Folgen dieses Lebens in der "Zone" sind drastisch erhöhte Krankheitsraten im Sinne von Immunschwächen und deutlich erhöhte Zahlen von Krebserkrankungen (Leukämie und Schilddrüsenkarzinome). Ebenso gestiegen ist die Perinatal (=Säuglings-) sterblichkeit und das Auftreten von strahlenbedingten genetischen Fehlbildungen.

Das Ziel der Initiative ist es, einmal pro Jahr für ca. vier Wochen Kinder aus der hoch verstrahlten Region einzuladen, um durch diesen Erholungsurlaub bei uns in unbelasteter Umgebung die Regeneration des Immunsystems zu unterstützen. Die Kinder werden in Gastfamilien aufgenommen und durch ein Rahmenprogramm geführt, das von der Initiative jedes Jahr aktuell gestaltet wird.

Eine kostenlose prophylaktische zahnmedizinische und augenärztliche Betreuung wird durch die ortsansässigen Ärzte geleistet.
Außerdem bieten wir den Kindern während ihres mehrwöchigen Erholungs­auf­enthaltes bei uns vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und zahlreiche gemeinsame Aktivitäten. Viele Vereine, Sponsoren, die Feuerwehr, der Handballverein, DLRG oder Polizei sind dabei u. a. unsere Ansprechpartner und unterstützen uns bei der Durch­führung der Aktionen.

Die Beckumer Tschernobyl-Initiative ist eine private Initiative, die seit 1998 besteht und der Propsteigemeinde St. Stephanus in Beckum angeschlossen ist. Der Austausch von Kindern aus Belarus besteht mit der Schule in Svensk (Kreis Mogilew), etwa 250 km südöstlich von Minsk gelegen. Ansprechpartner vor Ort sind der Schuldirektor Nicolai Tschumakow und unsere Betreuerin und Svensker Lehrerin Ala Kubakowa. Seit dem Sommer 2004 sind auch Kinder des benachbarten Ortes Popovka zu Gast.

Ansprechpartner der Initiative sind:
Dr. Bettina Bockmann
E-Mail: bettina_brockmann@freenet.de
Tel.: 02521 10282

Ruth Schwietert-Leonhard
E-Mail: schwietert-leonhard@web.de
Tel.: 02521 12696

Insgesamt 350 Helfer unterstützen mittlerweile die vielfältigen Aktionen der Initiative rund um das Jahr. Der Rotay Club Beckum unterstützt die Tschernobyl Initiative seit der Gründung 1998 regelmäßig durch finanzielle Spenden. Zugleich ist er alljährlich Gastgeber des traditionellen Sommerfestes für die weißrussischen Gäste.