Der Rotary-Club Warendorf unterstützt mittelfristig folgende vier Projekte:

Frauenhaus Warendorf

Das im Jahre 1980 gegründete Frauenhaus Warendorf bietet Frauen und Kindern Zuflucht, Schutz und Unterstützung sowie unmittelbare Hilfe in allen praktischen und organisatorischen Problemen des alltäglichen Lebens (Behördengänge, Gerichtsangelegenheiten, Arbeitssuche, Kinderbetreuung, Bewältigung der erlittenen Gewalt, Kriesenmangament etc.

Das Frauenhaus Warendorf ist annähernd ganzjährig voll belegt mit einem 50%igen Anteil von Kindern.

Warendorfer Warenkorb / Caritas Kleiderladen

Die Einrichtung eines Kleiderladens bzw. Warenkorbes seitens der Caritas besteht seit Jahrzehnten.

In der neuen Adresse am Kletterpohl 9 werden derzeit über 300 Personen mit Lebensmitteln und Kleiderspenden versorgt. Insgesamt engagieren sich über 50 ehrenamtliche Helfer an zwei Ausgabetagen in der Woche.

Arbeitskreis „Historische Bildstöcke und Wegekreuze“

Seit 2006 kümmert sich da der rotarische Arbeitskreis um die Restaurierung, Katalogisierung und Bekanntmachung der Bildstöcke und Hofkreuze rund um Warendorf. Durch vielfältige Maßnahmen wie Benefiz-Konzert, Ausstellungen, Buchveröffentlichungen und Internet-Auftritt werden Spendengelder eingeworben.

Weitere Informationen finden Sie hier....

Seminar für Alleinerziehende und ihre Kinder „Gemeinsam sind wir stark"

Im Rahmen eines viertägigen Wochenendseminars können alleinerziehende Eltern mit ihren Kindern zusammentreffen, zusammen musizieren, singen, spielen, kreative Workshops durchführen und Erfahrungen austauschen.

Für viele Teilnehmer stellt dieses Wochenende den einzigen Urlaub des Jahres dar.

 

 

Weiterhin fördert der Rotary-Club Warendorf schwerpunktmäßig die Belange von Kindern und Jugendlichen, insbesondere im Hinblick auf Sozialkompetenz, Suchtgefährdung und Drogenprävention sowie Lesekompetenz.

Beispielhaft seien genannt:

  • Offener Jugendtreff @ttic
    Offener Jugendtreff für ca. 40 bis 50 Jugendliche mit medienpädagogischem Schwerpunkt, Internet-Cafe sowie Ausbildung von Jugendlichen zu

  • „Alkohol-Checkern“ im Rahmen eines bundesweiten Pilotprojektes.