Projekte und Aktivitäten

Die Rotarier des Beckumer Clubs haben ein intensives Clubleben und pflegen im Sinne des Gründers dieser weltweit größten Dienstleistungsorganisation untereinander ihre Freundschaft, sind aber wo Not ist oder Hilfe benötigt wird, stets und oft spontan zu Stelle durch Förderung verantwortungsbewußter Betätigung zum Nutzen der Allgemeinheit und durch aktives Eintreten für Frieden und Verständigung.

Therapie-Dreirad für Erich-Kästner-Schule

Fördergemeinschaft der Erich Kästner-Schule Oelde e.V. freut sich über eine Spende für ein neues Therapiedreirad

Der Fördergemeinschaft der Erich Kästner-Schule Oelde e.V. erhielt eine stattliche Geldspende vom Rotary Club Beckum in Höhe von 7.500€. Mit dieser tatkräftigen Unterstützung des Rotary Clubs Beckum konnte  der gemeinnützigen Fördergemeinschaft der Erich Kästner-Schule Oelde e.V. die Anschaffung eines speziellen und hochwertigen Therapierdreirades realisieren. Über die Freude beim Einsatz des neuen Therapiegerätes konnte sich der Präsident des RC Beckum Herr Heinrich Gresshoff persönlich informieren. Vorstandsvorsitzender Herr Stefan Rupieper dankte auch im Namen der Kinder für die tolle und sinnvolle Spende. Rotary Präsident Heinrich Gresshoff ist überzeugt davon das mit diesem Zuschuss eine aktive Unterstützung gelungen ist und die Mittel nachhaltig einem guten Zweck dienen.

Namen von links: Heinrich Gresshoff Rotary Präsident Beckum , Frau Angelika Jadzinski Vorstand, Susan Jadzinski, Stefan Rupieper Vorstandsvorsitzender

Klettergerüst für Vinzenz-von-Paul Schule

Die Vinzenz-von Paul Schule in Beckum freut sich über eine Spende für ein neues Klettergerüst (Beckum – Oelde im April 2017)

Die Förderschule Vinzenz-von-Paul-Schule in Beckum erhielt eine stattliche Geldspende vom Rotary Club Beckum in Höhe von 7.500€. Die Freude der über 150 Kinder bei der Übergabe einer Spende war groß, zur finanziellen Unterstützung zum Kauf eines neuen Klettergerüsts.

Mit dieser tatkräftigen Unterstützung des Rotary Clubs Beckum kann der gemeinnützige Verein der Freunde und Förderer der Vinzenz-von-Paul Schule Beckum e.V. in die weitere Planung und den Ausbau des Außengeländes gehen. Schulleiter Thomas Feldmann betonte dass dieses die bisher höchste Einzelspende an den Förderverein sei und damit ein solider Grundstock für die Anschaffung geschaffen wird.

Rotary Präsident Heinrich Gresshoff ist überzeugt davon das mit diesem Zuschuss eine aktive Unterstützung gelungen ist und die Mittel nachhaltig einem guten Zweck dienen.

Berufsinformationstage Beckum-Oelde

M. Runge, Dr. B. Brockmann, N. Steinhoff (AMG)

Abi bestanden - und jetzt? Vor dieser Frage stehen viele Jugendliche am Ende ihrer Schulzeit. Antworten will jetzt „Bibo" liefern. Das Kürzel steht für das Projekt „Berufsinformationstage Beckum/Oelde".

Als Partner bei deren Organisation haben das Beckumer Albertus- Magnus-Gymnasium und der Rotary-Club Beckum zusammengefunden. Nach dem Vorbild bereits in anderen Städten der Umgebung existierender Angebote möchten sie Absolventen der Sekundarstufe 2 einen umfassenden und kompetenten Überblick über weitere Studien-, Ausbildungs- und Berufsperspektiven geben. ln der Zeit vom 15. bis zum 19. Mai startet der erste Durchgang von Bibo im AMG am Paterweg. Die Verpflichtung von Referenten ist dabei das geringere Problem, denn der Rotary-Club kann in seiner Mitgliedschaft aus dem Vollen schöpfen. So wird es an den Veranstaltungstagen jeweils in der Zeit von 18 bis 20 Uhr  nach Branchen beziehungsweise universitären Disziplinen strukturierte Vortrags- und Gesprächsangebote geben. Sie richten sich an die künftigen Abiturienten des AMG und des Kopernikusgymnasiums, aber auch des Berufskollegs Beckum und des Thomas-Morus-Gymnasiums Oelde, wie die Organisatoren Norbert Steinhoff vom AMG sowie Dr. Bettina Brockmann und Michael Runge vom Rotary-Club erklärten. Die Dauer der Vorträge wird auf 45 Minuten begrenzt, um jedem Interessenten die Teilnahme an zwei Präsentationen pro Abend zu ermöglichen. Im Unterschied zu manch anderem Orientierungsangebot legen die Veranstalter Wert auf die Feststellung, dass sich bei "Bibo" nicht Firmen, sondern Berufe vorstellen. Die Palette der Experten reicht von Hochschullehrern über Fachleute aus der Berufspraxis bis hin zu Studenten und Auszubildenden. Die Planungen für die Informationstage im Mai haben im Dezember begonnen. Inzwischen sind Flyer gedruckt, die die Schüler in den beiden Nachbarstädten zur Teilnahme einladen.

Kids Camp in Haltern

Das Rotaract KidsCamp ist eine viertägige Kinderfreizeit für Kinder im Alter von 8-12 Jahren denen ein Urlaub unter normalen Umständen aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Organisiert und durchgeführt wird es von einem Team aus Rotaractern, finanziert durch Kinderpatenschaften, die von Rotary Clubs und Privatpersonen übernommen werden.
So konnten sich in diesem Jahr auch fünf Beckumer Kinder über eine Einladung zu diesem besonderen Zelturlaub vom 18.-21.8. in der Familienbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger in Haltern freuen, da der Rotary Club Beckum für sie die Patenschaft übernommen hatte.
Am vergangenen Samstag konnte sich der Jugenddienstbeauftragte des Clubs, Dirk Komitsch, mit einigen Rotariern anderer Clubs vor Ort ein Bild von dem tollen Programm, der fantastischen Stimmung und dem großen Engagement der vielen Ehrenamtlichen machen. Das Helferteam bestand aus 26 jungen Erwachsenen, die während der gesamten Zeit die Freizeit betreuten sowie zusätzlich weiteren Ehrenamtlichen, die stunden- bzw. tageweise zusätzlich unterstützten. Die Helfer wurden bereits vor der Freizeit in einem “Helfertraining” ausgiebig auf die Kinderfreizeit vorbereitet.
Dirk Komitsch resümierte: „Mit dem KidsCamp haben die jungen Rotaracter etwas richtig Tolles auf die Beine gestellt. Ich bin froh, dass wir als Rotary Club Beckum ein paar Kindern die Teilnahme ermöglichen konnten. Sie werden diese Tage sicherlich so schnell nicht vergessen.“

Demenzkampagne OELDE

Der Rotary Club Beckum setzt sich zum Ziel, durch eine Kampagne wesentlich zur Gestaltung eines sozialen Zuhauses und gleichzeitig einer demenzfreundlichen Kommune beizutragen.

Weitere Informationen HIER!

Integratives Fussballcamp mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien

Mit Unterstützung des Rotary Clubs Beckum fand ein Fussballcamp statt, zu dem wir Kinder von in Beckum lebenden Einwanderern und Kinder aus der Erziehungshilfe St. Klara eingeladen haben, denn Sport eignet sich hervorragend als integrative Maßnahme.

Weitere Informationen HIER!

Förderung des Bauhofs der Sinne in Ennigerloh

Junge Nachwuchsforscher können auch in Zukunft im Bauhof der Sinne in Ennigerloh Neues lernen. Damit das naturwissenschaftliche Erkunden für die Kinder weiterhin ermöglicht werden kann, hat der Rotray CIub Beckum dem Bauhof der Sinne kürzlich eine Spende überreicht.

Weitere Informationen Förderung des Bauhofs der Sinne in EnnigerlohHIER!

Förderung von Nachhilfen in Grundschulen

Das jüngste Projekt ist gerade im Juni 2015 angelaufen. Der Rotary Club fördert Nachhilfe an Grundschulen.

Weitere Informationen HIER!


Förderung guter schulischer Leistungen

Förderung guter schulischer Leistungen hat in unserem Club inzwischen lange Tradition. Seit mehreren Jahren haben wir uns zum Ziel gesetzt, hervorragende Leistungen zu honorieren. In der Regel werden vier Schüler/innen aus den vier Gymnasien in unserem Clubgebiet ausgewählt und mit einer gemeinsamen Wochenendreise belohnt.

Im Jahre 2015 erfolgte eine Auszeichnung für gute schulische Leistungen im Fach Politik.Belohnt wurden vier Schüler/Innen mit einer Fahrt nach Brüssel. Ein Bericht ist HIER!

Die Reihe wird fortgesetzt!

edu-me Projekt in Südafrika

Consilia Zwafel
Bruder, Ehemann, Consilia, Tochter, Ruth Welslau
Die von Edu-me geförderten Studenten 2016
Zuzeka hat bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

„Education is the most powerful weapon, which you can use to change the world“ (Nelson Mandela) Getreu diesem Motto gründete Consilia Zwafel aus einem Town-Flat in Kapstadt, Südafrika die Non-Profit-Organisation Edu-me. Edu-me ist ein Ausbildungsprojekt für junge Menschen aus den Vororten von Kapstadt. Viele Familien leben am Rande von Kapstadt in Townships und Townflats unter den primitivsten Bedingungen, oft ohne Wasser und Strom. Die Eltern verdienen nur das Nötigste zum Leben. Vor diesem Hintergrund haben die Kinder, die hier aufwachsen, keinen Zugang zu Bildung und Studium. Edu-me leistet hier konkrete Hilfe und hilft begabten Jugendlichen bei Ihrer Ausbildung oder ihrem Studium finanziell und bei der Bürokratie. 2014 besuchten einige rotarische Freunde Südafrika und Kapstadt. Über die Tochter eines Freundes des RC Beckum lernten sie Consilia Zwafel und Ihr Projekt kennen. Spontan wurde die Patenschaft für eine Studentin, Zuzeka, übernommen. Seitdem wird Edu-me vom RC Beckum finanziell unterstützt und es konnten schon mehrere junge Menschen aus den Townships von Kapstadt bei Ihrer Ausbildung geholfen werden. Weitere Informationen findet man auf der Internetseite: www.edu-me.org

Nachtrag am 30.03.17: Zuzeka hat ihr Examen bestanden! Ein toller Erfolg für diese junge Frau und ein toller Erfolg für den RC Beckum. Die Bilder sprechen für sich...

Unterstützung des Projektes "Music Road Rwanda"

Übergabe der Spende 2011

Music Road Rwanda ist aus der Überzeugung entstanden, dass Musik vielen Menschen Hoffnung und Frieden geben kann.  Gerade hier, wo durch den Genozid (1994) viele traumatisierte Menschen leben, kann Musik auch etwas für die Seelen der Menschen tun.

Weitere Informationen finden Sie HIER und auf der Homepage von "Music Road Rwanda".

Unterstützung beim Aufbau eines Gymnasiums in Prizren/Kosovo

Der RC Beckum hat sich zum Ziel gesetzt, das Loyola Gymnasium in Prizren zu unterstützen. Im April 2005 und dann schon im September 2005 erfolgten die Grundsteinlegung und der Unterrichtsbeginn der ersten und einzigen nach dem Krieg erbauten höheren Schule im Kosovo. Die Finanzierung des interkonfessionellen, Jungen und Mädchen offen stehenden Internatsgymnasiums basiert zum größten Teil auf Spenden. Großzügige Spenden des RC Beckum ermöglichten den Ausbau des Physik- und des Musikraumes sowie die Anschaffung von Schulbüchern.

Ein Bericht ist HIER!

Feed the Hungry

Spendenübergabe an J.-P. Rummens

Der Rotary Club Beckum unterstützte die von dem Belgier Jean-Pierre Rummens 1987 gegründete Stifuntg "Feed the Hungry" (FTH), die der Katastrophenhilfe, Waisenhauspatenschaften und Social Entrepeneurship verpflichtet ist. Der Stiftung gelingt es, 93 Cent von einem Euro direkt dem Empfänger zukommen zu lassen. FTH beruft sich auf die christlichen Wurzeln und arbeitet vor Ort vielfach mit den Kirchengemeinden zusammen.

Unterstützung der Tschernobyl Initiative

Nachmittag mit Kindern aus Tschernobyl 2015

Die Beckumer Tschernobyl-Initiative wurde 1998 gegründet und von Anfang an von unserem Club unterstützt. In jedem Jahr besuchen 15 bis 20 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren aus der weißrussischen Region Svensk für vier Wochen eine Gastfamilie in Beckum. Neben der gesundheitlichen Stärkung der Kinder steht vor allem die Völkerverständigung im Vordergrund. So findet auch ein Gartenfest statt, auf dem sich Clubmitglieder, die Gasteltern und die weißrussischen Kinder kennen lernen.

Unser Club hat anfänglich mit einer weihnachtlichen Sammelaktion die finanzielle Grundlage für den ersten Austausch im Jahr 1999 geschaffen. Seitdem tragen wir mit finanziellen und materiellen Spenden regelmäßig dazu bei, dass die Initiative weiterhin bestehen bleibt. Es werden für den Aufenthalt neben Gasteltern vor allem Sponsoren benötigt, denn es müssen u.a. Medikamente, Versicherungen oder auch Verwaltungsgebühren finanziert werden. Die ärztlich geschulten Clubmitglieder bieten in jedem Jahr kostenlose Untersuchungen, die wesentlicher Bestandteil des Gesundheitsprogramms der Kinder sind.

Der Kontakt zu den Kindern bleibt durch Briefkontakt und Paketaktionen das ganze Jahr über bestehen. [ ...mehr]

Plant for the planet - Umweltakademie September 2012 in Wadersloh

Im Rahmen der Plant-for-the-Planet Akademie stand ein ganzer Tag im Zeichen des aktiven Umweltschutzes. Knapp 100 Kinder trafen sich zu einer Akademie am Gymnasium Johanneum. Im Laufe des Tages wurden u.a. die Ursachen und Folgen der Klimakrise erarbeitet. Die teilnehmenden Kinder wurden zu Klimabotschaftern ausgebildet. Am Nachmittag trafen sich die Kinder mit einem Förster am Ortsrand von Liesborn, um 150 Bäume und Büsche anzupflanzen.

Die Aktion, die nachhaltig in Erinnerung bleiben wird, fand mit Unterstützung des Bürgermeisters der Gemeinde Wadersloh statt. Sie wurde am Kopernikus-Gymnasium in Neubeckum fortgesetzt. Weitere Informationen und Bilder zur Umweltakademie HIER!

Der Rotary Club Beckum unterstützt ein Dorf in Mali

Dr. Diall (Mitte) mit Freunden

Im Nordosten Malis liegt das Dorf Koumaga mit ungefähr 2400 Einwohnern. Seit Jahren unterstützt der Stromberger Arzt Dr. Diall, der bis zu seinem 18. Lebensjahr dort lebte, auf vielfältige Weise die Entwicklung des Dorfes. Mit seinem Projekt  "Hilfe zur Selbsthilfe für das Dorf Koumaga in Mali e.V." setzt er sich für seine frühere Heimat ein.

Durch eine große Spende des RC Beckums an das Selbsthilfeprojekt wird der Bau eines Brunnens in Koumaga möglich.

Wir freuen uns, dass unsere Spendengelder direkt zu den Betroffenen gelangen und von nachhaltigem Nutzen sind.

Weitere Informationen finden Sie HIER!

Unterstützung der German Rotary Volunteer Doctors

Ein großes Anliegen im Präsidentenjahr von K. Welslau war die Untersützung der German Rotary Volunteer Doctors.

Die 1998 gegründete Organisation umfasst ca. 1.100 Mitglieder, die sich in rund 130 Einsätzen pro Jahr vorwiegend in Ghana und Nepal, aber auch in weiteren sog. Dritte-Welt-Ländern, um die ärztliche Versorgung von Menschen in Schwellenländern kümmert. Ihre Aufgabe besteht in der Einsatzplanung und Organisation der ehrenamtlich tätigen Ärzte und ihrer medizinischen Hilfskräfte. Ziel ist die Akutversorgung der Kranken am Einsatzort, die nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe für Partnerkliniken und insgesamt die medizinische Versorgung in den jeweiligen Einsatzländern.

Der Rotary Club Beckum konnte die German Rotary Volunteer Doctors mit einer großzügigen Spende unterstützen.

Musikpädagogische Projekte 2010-2012

Einen Einstieg in die musikalische Grundausbildung an der Overbergschule in Beckumhat der Rotary-Club ermöglicht, der für das Projekt 6000 Euro zur Verfügung stellt. Die gleiche Summe geht auch an die Oelder Pestalozzischule, wo ebenfalls in den Jahren 2011 und 2012 eine musikpädagogische Maßnahme gefördert wird. Dort geht es um die Fortsetzung der bereits begonnenen Trommel- und Rhythmik-Kurse.

Die Kinder auch aus teils bildungsferneren Schichten sollen im Rahmen der Projekte durch spezielle Methoden an musisches Empfinden herangeführt werden. Eine Unterstützung, die Bernhard Söthe, Leiter der Overbergschule, nur zu gerne annimmt. Denn Angebote, die über die reguläre Betreuung der beim Lernen gehandicapten Schüler hinaus gehen, müssen von außen eingekauft werden.

Spendenübergabe in der Overberg-Schule Beckum 2011 und gemeinsames Trommeln in der Oelder Pestalozzischule 2012

Naturwissenschaftliche Bildung in Kindertagesstätten

Der Rotary Club Beckum hat sich in den Jahren 2010-12 besonders für naturwissenschaftlich-technische Bildung in Kindertageseinrichtungen engagiert. Wir Rotarier sind der Überzeugung, dass Kindern möglichst frühzeitig Naturwissenschaften nahe gebracht werden sollen. Zwar geschieht dies bereits in den Einrichtungen in vielfältiger Weise. Der Rotary Club Beckum hat die Kindergärten und Kindertagesstätten besonders unterstützt.

Der Rotary Club Beckum hatte alle Erzieherinnen und Erzieher aus Beckum und Neubeckum zu einem zweitägigen Workshop 2011 eingeladen, auf dem sie von der Bildungsagentur „KON TE XIS“ für naturwissenschaftliche Versuche begeistert wurden. Gezeigt und erprobt wurden einfache Experimente, zu denen keine besonderen Hilfsmittel benötigt wurden. Gerade Experimente aus der Alltagswelt mit einfachen Mitteln sichern, dass die Experimente auch später mit den Kindern durch-geführt werden. Vor allem wurde auf ein individuelles Herangehen und auf Selbstständigkeit gesetzt.

Den Naturwissenschaften auf der Spur waren 35 Erzieherinnen beim Workshop im Saal der Fördertechnik der Firma Beumer.

Unterstützung des Bauhofs der Sinne

Der Grundansatz, Kindern naturwissenschatliche bildung näher zu bringen, wurde 2015 durch einen Spende an den Verein "Bauhof der Sinne" in Ennigerloh fortgesetzt.

Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Mathematik, Naturwissenschaften und Technik hautnah zu erleben, Physik, Mathematik und Technik selbst auszuprobieren und spielend zu lernen. An allen Stationen kann experimentiert werden.

Rotary kämpft um die weltweite Ausrottung von Polio

Der Rotary Club Beckum unterstützt seit Jahren die Initiative von Rotary International, die sich seit 1979 dem Kampf gegen die Kinderlähmung verschrieben hat, seit 1988 in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheits-Organisation (WHO), UNICEF und den US Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

Neben Finanzmitteln stellt Rotary International vor allem ein weltumspannendes Netzwerk freiwilliger Helfer zur Verfügung. Weltweit sind im Jahr 2008 nur noch 1.473 Polio-Fälle bekannt geworden (bei 350 000 Erkrankungen noch im Jahr 1985). Dieser Rückgang um 99 Prozent ist ein eindeutiger Beweis für den Erfolg der bedeutendsten Gesundheits-Kampagne aller Zeiten. Große Teile der Welt sind bereits Polio-frei.

Allerdings: Das Virus wird ohne die weiter dringend erforderlichen Massenimpfungen in den vier noch verbliebenen „Polioländern“ Indien, Afghanistan, Pakistan und Nigeria nicht von selbst erlöschen. Die Ansteckungskette muss unterbrochen werden, dann erst haben wir das Ziel erreicht.

Die Bekämpung von Polio hat Rotary für die nächsten Jahre zu seinem Hauptanliegen gemacht. 

Internationaler Jugendaustausch

Sehr häufig beteiligt sich der Rotary Club Beckum an dem internationalen Jugendaustausch, wobei die vermittelten Schüler/innen bzw. deren Väter oder Mütter nicht einem Rotary Club angehören müssen. Im letzten Austausch im Jahr 2009/10 hatten wir eine junge Brasilianerin zu Gast in unserem Club. Im Gegenzug konnten wir eine junge Beckumerin nach Mexiko schicken.

In vorangegangenen Jahren waren Jugendliche aus Beckumer und Oelder Familien in den USA, in Canada und in Australien. Die Rotarier des Beckumer Clubs betreuten junge Amerikaner, Canadier und Mexikaner für drei Monate bzw. jeweils für ein Jahr.

Unterstützung vieler Einzelprojekte in den vergangenen Jahren

Die Beckumer Rotarier haben neben längerfristigen Projekten viele kleinere Einzelprojekte gefördert. Die wichtigsten waren:

  • Unterstützung des Vereins zur Förderung krebskranker Kinder an der Universitätsklinik Münster
  • Aktion "Lesen lernen, Leben lernen"
  • Zuschuss zur Anschaffung eines Therapiepferdes zum therapeutischen Reiten
  • Unterstützung der Freckenhorter Werkstätten
  • Unterstützung der Flüchtlingshilfe Ennigerloh
  • Schüleraustausch TMG Oelde mit dem Loyola-Gymnasium Prizren
  • Unterstützung der Erich-Kästner-Schule Oelde, LWL-Förderschule mit dem Förderschwerpunt körperliche und motorische Entwicklung
  • Unterstützung des Musikzyklus "Musik im Alten Pfarrhaus Vellern"
  • Unterstützung der Bürgerinitiative Gassbachtal Oelde-Stromberg: Unterstützung des Kinder- und Jugendschwimmens und der Ausbau des Kinderbereiches im Freibad Stromberg
  • Unterstützung für Oelder Tisch
  • Unterstützung der Kulutinitiative Filou in Beckum
  • Unterstützung des Sommerleseclubs Beckum 2009
  • Unterstützung der Tschernobyl-Initiative der Pfarrcaritas St. Johannes Oelde
  • Unterstützung der Einrichtung von Palliativzimmern im Marienhospital in Oelde