Lesen lernen – Leben lernen

Nach dem Ergebnis der PISA-Studie im Jahre 2000 hat Rotary Deutschland nach gründlicher Vorbereitung im Jahr 2004 deutschlandweit das Projekt „Lesen lernen – Leben lernen"  (oder auch „LLLL“ oder „4-L“)  ins Leben gerufen, um bereits früh die Lesekompetenz der Grundschüler zu fördern. Dazu erhält jedes Kind in der Grundschulklasse eine pädagogisch  sehr wertvolle Unterhaltungslektüre von Rotary geschenkt, die unterrichtsbegleitend gelesen und bearbeitet wird.  Es stehen dafür verschiedene Titel für die Klassenstufen 2 bis 7 mit entsprechenden Lehrer-Handbüchern zur Verfügung. Für viele Kinder ist es das erste eigene Lesebuch, und Rotary legt Wert darauf, dass die Bücher in den Besitz jedes einzelnen Kindes übergehen und nicht anschließend für die Bibliothek der Schule wieder eingesammelt werden.

Das Projekt feiert in diesem Jahr 10 jähriges Jubiläum. Deutschlandweit wurden inzwischen über 500.000 Bücher an Kinder in 20.000 Schulklassen überreicht. Der dahinter stehende Bücherwert liegt bei 1,4 Millionen Euro. An dem Projekt beteiligten sich bisher in Deutschland 360 Rotary- und 40 Inner Wheel Clubs.

Der Rotary Club Kleve hat diese wunderbare Leseförderung an den Klever Grundschulen seit  2007 im Programm und stattet die  Schulen jährlich mit den Büchern aus. In diesem Jahr wurden an 8 Schulen in 20 Klassen 520 Bücher verteilt. Die dankbare Resonanz in den Schulen und die fröhlichen Kindergesichter, die die Freude über das Geschenk zum Ausdruck brachten,  beflügelten das Rotary Team, diese Aktion auch im kommenden Jahr aus zuvor eingesammelten Spenden zu unterstützen und die Nachhaltigkeit zu gewährleisten.


Am 16.12.2014 übergibt Präsident Jean Marti und Incoming Claus Peters in den Klever Grundschulen an alle Kinder der 2ten Jahrgangsstufe je ein Buch aus der Reihe Lesen Lernen Leben Lernen.

 

[Mehr Infos als Download]