Unterstützung des Projektes "Music Road Rwanda"

Rwanda ist eines der dicht bevölkertsten und ärmsten Länder Afrikas. Der Stand der musikalischen Erziehung in Rwanda ist sehr niedrig. Nur in wenigen Schulen gibt es Musikunterricht. Eine höhere Musikausbildung existiert nicht. Gerade hier, wo durch den Genozid (1994) viele traumatisierte Menschen leben, kann Musik auch etwas für die Seelen der Menschen tun. Das Projekt "Music Road Rwanda", das von den Musikern Martin Helmchen und seiner Frau  Marie-Elisabeth Hecker, initiiert wurde,  unterstützt u.a. die Musikschule in Kigali, die einzige des Landes, und vernetzt sie mit Waisenhäuser. Die Mittel fließen nicht nur in Lehrmaterial, neue Instrumente und in die Lehrerausbildung, sondern auch in die Veranstaltung eines großen Musikcamps.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von "Music Road Rwanda".

Der Rotary Club Beckum konnte das Projekt bereits 2011 mit einer großzügigen Spende unterstützen. Im Herbst 2014 fand auf Haus Notbeck ein Benefizkonzert von Frau Hecker und Herrn Helmchen zugunsten von Music Road Rwanda statt. Ausrichter war der Förderverein Gemeindienst RC Beckum. Der Erlös kam dem Music Road Rwanda e.V. bzw. der Musikschule in Kigali, Rwanda, zugute.