< Benefizturnier „Daganfutu“ – Auf Schalke rollte der Ball für „Kids ins Team“
14.09.2017 09:20 Alter: 1 year
Von: WAZ

Rotarier spenden für eine Lehrstelle im Förderkorb


Neuer Geldregen für den Förderkorb: Der Gelsenkirchener Rotary Club um Präsident Gerasimos Anastassiou spendet über 3000 Euro für die Ausbildung von Kevin Linner zum Kaufmann für Büromanagement. Der Ausbildungsplatz ist der erste seiner Art im Förderkorb, der als Anlauf- und Beratungsstelle für Jugendliche vor dem Sprung ins Berufsleben fungiert. Im Fall Kevin Linner wollten die Verantwortlichen einen Schritt weiter gehen: Der 21-Jährige war Teilnehmer des Projekts „Youth Work“, wollte anschließend eine Ausbildung im Bereich Fachinformatiker für Systemintegration aufnehmen. Nachdem er aber nur Absagen erhielt, engagierte sich der Gelsenkirchener im Förderkorb mit diversen Praktika und wurde schließlich für den extra geschaffenen Ausbildungsplatz im Bereich von Bürokaufmann Holger Strok übernommen. Linner ist hochzufrieden: „Der Kontakt und Austausch mit meinem Ausbilder ist perfekt“.

Für die nahe Zukunft ist geplant, dass Kevin Linner in eine andere Firma wechselt, um dort den Rest seiner Ausbildung zu absolvieren. Förderkorb-Geschäftsführer Holger Ott erklärt den Hintergrund: „Auch mit den Spenden ist eine Lehrstelle für uns schwierig zu finanzieren, des Weiteren sehen wir uns Stand jetzt nicht in der Lage, Herrn Linner nach Ausbildungsende zu übernehmen“.

Deswegen, teilte Ott am Montag auch den Mitgliedern des Rotary-Clubs mit, suche man momentan nach einer Alternative, also Firmen, bei denen Linner auch langfristig unterkommen könne.

WAZ Gelsenkirchen, 13.09.2017
Johannes Wenzel