"Wir bleiben in Bewegung und gewinnen weiter an Fahrt", gab der neue Präsident des Rotary Club Xanten, Dr. Markus Kohl, bei der feierlichen Amtsübergabe gleich auch sein Motto bekannt. Er übernahm das Amt als Präsident von Peter Giesen, der den Club die letzten zwölf Monate lang geführt hat. Bei den Rotariern wechselt die Präsidentschaft jährlich.

Markus Kohl ist Geschäftsführer beim Kiesunternehmen Hülskens und lebt mit seiner Familie nun schon seit über zehn Jahren am Niederrhein. "Das ist unsere neue Heimat hier", so der im Hessischen geborene promovierte Ökonom, dessen beide Söhne in Xanten Abitur gemacht haben. 2010 wurde er Mitglied bei den 2003 gegründeten Xantener Rotariern und hat sich von Anfang an aktiv engagiert. "Die Freundschaft untereinander ist es, die diesen Club auszeichnet und mit der wir unsere sozialen Projekte zum Erfolg führen", sagt der neue Präsident.

Bei der Übergabe des Amtes bedankte sich sein Vorgänger Peter Giesen bei den Clubmitgliedern für die Unterstützung. "Wir haben viel erreicht", sagte er, "und wir werden auch in Zukunft dem weltweiten Motto Rotarys, 'Service Above Self', dem selbstlosen Dienen treu bleiben".

Der neue Präsident Markus Kohl will die vielen langfristigen sozialen Projekte der Xantener Rotarier wie zum Beispiel die Unterstützung eines Krankenhauses in Benin, ein Kinderhilfsprojekt in Jamaica, "Sprache verbindet" zur Sprachförderung von Kindern, die Berufsberatung von Schulabgängern "Meet the Professionals" und die Beteiligung an der End-Polio-Now-Initiative von Rotary International weiter nach vorne bringen. Aber auch neue Projekte sind in Vorbereitung. "Freundschaft und guter Wille sind die Basis unserer gemeinsamen Arbeit", so Kohl. Er freue sich sehr auf die Teamarbeit im Club, durch die die verschiedenen sozialen und karitativen Projekte erst möglich werden. Und da eben "Bewegung" das Kernthema seines Präsidentenjahres sein wird, gab Markus Kohl auch gleich bekannt, dass die Xantener Rotarier erstmals mit einer eigenen Gruppe am 15. September beim Enni Citylauf dabei sein werden. Selbstverständlich werde es auch wieder einen Rotary-Stand zum Xantener Herbstmarkt am 14. und 15. Oktober geben, zu der wieder Preise für einen guten Zweck verlost werden.

Und auch der internationale Jugendaustausch bleibt "in Bewegung". Wir können den jungen Menschen durch Rotary viele Chancen und Erfahrungen bieten", so der neue Rotary-Präsident, der die große Bedeutung der internationalen Jugendarbeit für den Xantener Club betonte.